Hier finde Sie dreihundert Jahre Geschichte und Kulturerbe, Menschen und einem Ort im Landesinneren Irlands.

Willkommen im Strokestown Park und Museum der irischen Hungersnot

Dieser einzigartige Adelssitz in der schönen Grafschaft Roscommon bietet Ihnen einen authentischen Einblick in das Leben der Generationen von Menschen, die hier über Jahrhunderte hinweg gelebt und gearbeitet haben. Jeder von ihnen hat sein eigenes Kapitel in der Geschichte des Anwesens geschrieben.

 

Bei einem Besuch im National Famine Museum erfahren Sie mehr über die Geschichte der Großen Irischen Hungersnot und den verheerenden Effekt dieses tragischen Ereignisses in der irischen Geschichte auf die Bevölkerung von Roscommon und Irland. Auf dem National Famine Way, einem historischen Fernwanderweg, folgen Sie den Spuren der 1.490 Männer, Frauen und Kinder treten, die hier 1847 ihre Flucht vor der Hungersnot begannen.

Erkunden

Wir bieten Ihnen eine Führung durch Strokestown Park House an, bei der das gesamte originale Mobiliar und noch erhaltenen originalen Textilien zu sehen sind. Das atemberaubende georgianische Herrenhaus war mehr als 300 Jahre lang der Landsitz der Pakenham Mahon Familie. Sie können die historischen ummauerten Gärten, Parklandschaften und Waldgebiete erkunden oder einfach die Atmosphäre bei einer guten Tasse Kaffee oder Tee genießen.

 

Heutzutage unterliegt Strokestown Park der Fürsorge des “Irish Heritage Trust“, der unabhängigen und gemeinnützigen Treuhandgesellschaft für irisches Kulturerbe. Wir freuen uns, Besucher aus ganz Irland und der Welt an diesem besonderen Ort willkommen zu heißen. Unseren Besucher werden viele Möglichkeiten geboten, etwas zu lernen, sich zu beschäftigen und das Anwesen zu genießen. Wir sehen auch Ihrem Besuch mit Freude entgegen.

museum icon
Strokestown house icon
flower icon
cup icon

Planen Sie Ihren Besuch

Das National Famine Museum in Strokestown Park

Die große Hungersnot in Irland in den 1840ern wird als die verheerendste soziale Katastrophe angesehen. Die Insel Irland wurde dezimiert, als mehr als zwei Millionen Menschen, fast ein Viertel der gesamten Bevölkerung, starben oder auswanderten. Das National Famine Museum in Strokestown erzählt die Geschichte dieses tragischen Kapitels in der irischen Vergangenheit durch die Worte und Berichte der Menschen, die es erlebt haben. Es werden ebenfalls Parallelen zu heutigen Hungersnöten gezogen.

museum icon
Ab €9.25

Strokestown Park House (Führung)

Begleiten Sie uns auf einer Führung durch Strokestown Park House, mehr als 300 Jahre lang der Landsitz der Pakenham Mahon Familie – ein Ort, an dem die Zeit wirklich still steht. Egal, ob Herrschaften oder Bedienstete – jede Generation hat der Geschichte dieses großartigen Herrenhauses ihr Kapitel hinzugefügt. Die letzte Nachkommin, Olive Pakenham Mahon, verließ Strokestown Park House in den 70iger Jahren. Sie gewährte zukünftigen Generationen einen Blick auf die lange Geschichte ihrer Familie und die bedeutende Rolle, die das Haus und ihr Vorfahre Major Denis Mahon in der Geschichte der großen Hungersnot in den 1840ern gespielt haben.

Strokestown house icon
Ab €9.25

Strokestown Park Gärten

Die 2 ½ Hektar ummauerten Gärten im Strokestown Park haben für jeden etwas zu bieten. Vom restaurierten Krocketrasen und Sommerhaus bis zum Lustgarten und Obst- und Gemüsegarten. Entdecken Sie exotische Pflanzen, die Henry Pakenham auf der ganzen Welt gesammelt hat. Erforschen Sie den neuen Gartenweg für Kinder oder wandern Sie durch das Waldgebiet mit schönen, alten Buchen und Eichen, die Thomas Mahon vor mehr als 300 Jahren gepflanzt hat. Genießen Sie die Staudenrabatte, das Farngewächshaus, den Liliensee, den viktorianischen Rosengarten und die Weinstöcke. In den ummauerten Gärten können Sie mehr über deren Geschichte und die Veränderungen durch die Jahrhunderte als Nutz- und Lustgärten entdecken.

flower icon
Ab €9.25

National Famine Way

Folgen Sie den Spuren der 1.490 Menschen auf ihrer 165Km langen Flucht vor der Hungersnot vom Strokestown Park Anwesen bis zum Custom House Quay in Dublin. Der National Famine Way ist eine neue interaktive historische Fernwanderung mit einem Pass/Führer und einer Karte des Landvermessungsdienstes Irlands („OSI“). Es handelt sich um eine zugelassene Fernwanderung als Teil des „Heritage and Arts Trail“ Systems. Er erstreckt sich über 165 Km von Strokestown Park in der Grafschaft Roscommon durch sechs Grafschaften bis nach Dublin und führt hauptsächlich auf flachen und gut befestigten Wegen am Royal Canal entlang.

Strokestown Park Souvenirladen & Café

Es gibt hier in Strokestown Park so viel zu sehen und zu tun. Wir würden uns über Ihren Besuch in unserem Souvenirladen und Café freuen – egal, ob Sie ein neuer Besucher sind oder das Glück haben, in diesem schönen Teil Irlands zu leben. Wir bieten eine Auswahl an Fachbüchern, Geschenken, in Irland hergestelltem Schmuck und lokalen Handwerksprodukten an. Ein Souvenir Ihres Besuchs oder ein besonderes Geschenk für jemanden oder nur für Sie selbst. Wir haben ebenfalls Reproduktionen in Bezug auf die große Hungersnot in Irland wie z.B. eine Kopie der Clonahee Petition.   

Das Strokestown Park Archiv

Das Strokestown Park Archiv ist eine vollständige Chronik der wirtschaftlichen und sozialen Geschichte des Anwesens über einen Zeitraum von 300 Jahren hinweg. Es bietet im Hinblick auf das 18. und 20. Jahrhundert einen wahren Einblick in das Leben auf einem der größten Anwesen in Irland. Das Archiv enthält tausende von Dokumenten in Bezug auf die große irische Hungersnot in den 1840ern.

News

What People Say